Am 12. Februar vereinbarten Vertreter des Mineralwasserproduzenten „Stiftsquelle“ und unserer Schule eine Zusammenarbeit im Projekt „Partnerschaft Schule-Betrieb“ der Industrie- und Handelskammer (IHK). Nach den Vereinbarungen mit der Elvermann Schaltechnik GmbH und der BELWARE GmbH ist es für die Realschule St. Ursula bereits die dritte Partnerschaft mit einem Unternehmen der IHK-Initiative.

Mit diesem Projekt werden einerseits Schülerinnen und Schüler bei der Berufsorientierung, andererseits die Unternehmen bei der Sicherung des Fachkräftenachwuchses unterstützt. Die Johann Spielmann GmbH ist ein inhabergeführtes, mittelständisches Unternehmen mit 125-jähriger Firmengeschichte. Michael und Sebastian Brodmann führen den Familienbetrieb in vierter und fünfter Generation. 2013 wurde der gesamte Betrieb von Essen nach Dorsten verlegt. Die Zahl der Mitarbeiter ist seitdem von 40 auf 130 Mitarbeiter angestiegen, zusätzlich gehören derzeit neun Auszubildende zum Betrieb.

Das Unternehmen lädt Schüler und Lehrer der Realschule zu Betriebsbesichtigungen ein, um ihnen Einblicke in die Arbeits- und Produktionsweise des Betriebes zu ermöglichen. Außerdem können Schüler an Berufsfelderkundungstagen und während eines dreiwöchigen Betriebspraktikums erste Erfahrungen in der Berufswelt sammeln. Johann Spielmann-Geschäftsführer Sebastian Brodmann unterstreicht angesichts des spürbaren Fachkräftemangels die Notwendigkeit, keine Talente unentdeckt zu lassen: „Um unser Unternehmen nachhaltig weiterzuentwickeln, müssen wir schon heute offensiv auf die jungen Leute zugehen und immer wieder begabte und motivierte Jugendliche entdecken, ausbilden und fördern.“ Nur so könne ein Betrieb wettbewerbsfähig bleiben, so Brodmann.                                                                               Schulleiterin Miriam Baumeister betont: „Im IHK-Projekt können unsere Schülerinnen und Schüler nicht nur ihre Interessen erkennen, sondern auch bei möglichen Arbeitgebern auf ihre Talente aufmerksam machen. Dieser persönliche Kontakt erleichtert ihnen den Weg ins Berufsleben."                                                                   Spätestens während der Ausbildungsbörse am 22. August gibt es für alle Interessierten die Möglichkeit zum persönlichen Gespräch, denn selbstverständlich sind alle Kooperationspartner der Realschule dort auch als Aussteller vertreten.

 

 

 

 

SIEGEL Logo