Fotografieren oder Videos drehen wie ein Profi, kreative Nähprojekte verwirklichen, Airbrushtechniken ausprobieren, aber auch kochen, Bogenschießen und mehr …

Bunt wie die individuellen Talente unserer Schülerinnen und Schüler präsentierten sich auch die „Talent-Tage“ beider Ursulaschulen, die in diesem Jahr zum ersten Mal von Simone Barciaga, Schulseelsorgerin an der Realschule St. Ursula, und Kai Kaczikowski, Schulseelsorger des Gymnasiums St. Ursula, vom 11. bis zum 13.8. veranstaltet wurden. Sich gemeinsam ausprobieren, eigene Stärken sowie Talente entdecken und vertiefen: Die Talenttage boten Raum und vielfältige Möglichkeiten hierfür. Gespannt trafen sich die circa fünfzig Teilnehmerinnen und Teilnehmer, Mädchen und Jungen der fünften und sechsten Jahrgangsstufen beider Ursulaschulen, bereits am Mittwoch mit Simone Barciaga und Teamern zu einem ersten Kennenlernen. Am Donnerstag und Freitag wurden sie dann gemeinsam mit den Workshopleiterinnen und -leitern aktiv. Auch und gerade nach dem schwierigen letzten Schuljahr freuten sich alle sehr über die Möglichkeit, an einem von 9 verschiedenen Workshops teilnehmen zu können, den sie zuvor wählen durften: Nach Herzenslust wurde gebastelt, getüftelt, genäht, gekocht … und zwischendurch fand sich immer wieder Zeit, um zusammen zu spielen, zu toben oder um sich beim gemeinsamen Essen zu stärken.

Zum Abschluss am Freitag fanden sich alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer in der Aula der Realschule St. Ursula ein: Alle Kinder durften zeigen, was sie während der Talent-Tage auf die Beine gestellt hatten – und ernteten hierfür immer wieder begeisterten Applaus! Den passenden Rahmen hierfür bot der Clown und Zauberer LIAR, der die Kinder direkt in seinen Bann zog und für so manch begeistertes Lachen im Publikum sorgte.

Schließlich waren sich alle einig: „Die Talent-Tage waren richtig cool! Das hat so viel Spaß gemacht!“ Eine Wiederholung dieses Ferienangebots im kommenden Jahr ist also definitiv nicht ausgeschlossen.

berufswahlsiegel 2023