Unsere Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 5 und 6 dürfen stolz auf sich sein: Gemeinsam mit ihren Deutschlehrerinnen hatten sie am diesjährigen Gedichtwettbewerb der Stadtbibliothek Dorsten unter der Schirmherrschaft von Bürgermeister Tobias Stockhoff teilgenommen und sich dabei auf kreative Art und Weise mit den Einschränkungen der letzten Monate, ihren Hoffnungen und Ängsten auseinandergesetzt. Es entstanden viele tolle Gedichte, die zudem liebevoll und ganz individuell gestaltet wurden.

Nun kamen alle teilnehmenden Klassen unserer Schule zur feierlichen Preisverleihung durch Anette und Werner Kohnen vom Förderverein der Stadtbibliothek Dorsten in unserer Aula zusammen. Tief beeindruckt zeigten sie sich von der Leistung der Kinder – und hatten viele Preise im Gepäck. Sie verteilten zahlreiche Büchergutscheine an die talentierten Gewinnerinnen und Gewinner, die sich zudem immer wieder über begeisterten Applaus ihrer Mitschülerinnen und Mitschüler freuen durften.

Über einen ersten Platz bei den regelkonformen Gedichten durften sich Lena Horch (Klasse 5c) und Emma Stöckmann (Klasse 6b) freuen. Den zweiten Platz in dieser Kategorie belegen Max Bornemann (Klasse 5d) und Rina Kciku (Klasse 6c). Auf dem dritten Platz landete die Klasse 5b mit ihrem Klassengedicht sowie Zoe Triantafillidis (Klasse 5d).

Bei den freien Gedichten darf Enna Roers (Klasse 5c) stolz auf ihren dritten Platz sein. In der Jahrgangsstufe 6 wurden Lenja Walewski (Klasse 6b, Platz 1), Jill Otterbach (Klasse 6d, Platz 2) und Mats Fichtel (Klasse 6b, Platz 3) ausgezeichnet.

Eine gelungene Aktion, die den kreativen Teilnehmerinnen und Teilnehmern zudem viel Spaß gemacht hat!

 

 

 

 

berufswahlsiegel 2023