Die Theater-AG unter der Leitung von Andrea Lange präsentierte nun das Kriminalstück „Mörderisch märchenhaft“. Eigenständig hatten die Jugendlichen im Rahmen der Arbeitsgemeinschaft das entsprechende Drehbuch geschrieben und auch die Inszenierung selbst in die Hand genommen.

Sie boten dem Publikum eine abwechslungsreiche Aufführung in der Aula unserer Schule. Alles drehte sich um den Mord an der Schauspielerin Ashley Morris während der Dreharbeiten zum Film „Schneewittchen“. Todesursache war (Wie könnte es auch anders sein?) ein vergifteter Apfel.

Gespannt und amüsiert zugleich konnten die Zuschauer die Ermittlungen von Schmidt und Müller verfolgen: Wer kam als Täter infrage? War es ein Kollege am Filmset, beispielsweise einer der „Zwerge“, oder eine Mitkonkurrentin um die begehrte Hauptrolle? War es etwa die Requisiteurin? Am Ende konnten sie den Mörder selbstverständlich überführen …

Der tosende Applaus am Ende der Aufführung ließ keine Zweifel zu: Das Publikum war begeistert von der Kreativität und der Spielfreude der Mitwirkenden. Ein gelungener Theaterabend, der nur durch viel Einsatz und Engagement aller Beteiligten ein Erfolg werden konnte!

 

Hier ein paar Eindrücke vom Bühnengeschehen ...

berufswahlsiegel 2023