Wie sieht die Arbeit eines Designers aus? Wie bewirbt man eigentlich ein zuvor entworfenes Produkt sinnvoll und zielführend? Mit solchen und ähnlichen Aspekten setzten sich unsere Schülerinnen und Schüler des Kunstschwerpunktes der Jahrgangsstufe 10 in den vergangenen Monaten gemeinsam mit Kunstlehrerin Sabine Geilmann auseinander.

Nun konnten sie sich stolz auf den Weg zur Hauptstelle der Volksbank am Südwall machen, mit der die Realschule St. Ursula bereits eine langjährige Partnerschaft verbindet. Dort wurde die im Rahmen des Unterrichts entwickelte Ausstellung „Handbags“ eröffnet. Die Jugendlichen freuen sich sehr, die entstandenen Designobjekte in den kommenden Wochen dort der Öffentlichkeit präsentieren zu dürfen.

Zunächst hatten die Mädchen und Jungen den Unterricht genutzt, um sich in die Rolle eines Designers zu versetzen: Sie machten sich mit verschiedenen Arbeitsbereichen und -techniken vertraut. Im Anschluss wurden sie dann selbst kreativ. Die Jugendlichen entwarfen Schultaschen für unsere Schule. Hierbei arbeiteten sie sowohl digital als auch analog. Dann gestalteten sie ein passendes Werbeplakat hierzu, um diese zu vermarkten. In einem weiteren Schritt setzten sie dann die Ideen für „ihre“ Taschen um. Die beeindruckenden Prototypen aus Stoff können nun zu den üblichen Geschäftszeiten in der Schalterhalle am Südwall bewundert werden.

Zusätzlich wurde die Unterrichtsreihe durch einen Exkurs „Upcycling“ ergänzt. Die Jugendlichen stellten Handtaschen aus selbstgewähltem Abfallmaterial her. Hierbei gaben sie bekannten Dinge wie Joghurtverpackungen, Malerabdeckungen oder Konservendosen eine neue Form sowie eine neue Funktion. Auch diese besonderen Taschen präsentieren die Jugendlichen nun stolz im Rahmen der Ausstellung. „Das Thema Upcycling ist ein Unterrichtsaspekt, der angesichts knapp werdender Ressourcen immer wichtiger zu werden scheint,“, so Sabine Geilmann rückblickend. Sie freut sich über das Engagement und die Kreativität der Schülerinnen und Schüler: „Toll, dass sie sich so engagiert haben! Es wurden tolle, individuelle Ideen entwickelt und gekonnt umgesetzt.“

berufswahlsiegel 2023